EISENBAHN-WG

Wir lieben die Ostsee – das ungestüme Wasser, den kräftigen Wind. Oder Sonne und eine leichte Brise. Ostsee geht für uns zu jeder Jahreszeit. Wir versuchen sie mindestens einmal im Jahr zu besuchen.

Coronabedingt wollten wir diesen Sommer ganz für uns sein und uns selbst verpflegen können. Ebenfalls coronabedingt wollten wir kurzfristig buchen, je nach aktueller Situation. Und sind bei der Suche nach einer Ferienwohnung auf eine Unterkunft gestoßen, in der wir vor einigen Jahren bereits als Paar ohne Kind einen Urlaub verbracht hatten: Im Bahnhof der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli. Ja, genau, IM Bahnhof. Die historischen Gebäude der Bahnhöfe in Kühlungsborn Ost und West beherbergen in jeweils zwei Ferienwohnungen Übernachtungsgäste. Während wir erstmals im Bahnhof im Osten des Ortes nächtigten, nahe der Einkaufsstraße „Strandstraße“ und des Hafens, haben wir uns dieses Mal für den ruhigeren Westen entschieden.

Ohne Kind fürchteten wir vor Jahren noch um unseren Schlaf, mit der ab kurz vor sieben Uhr vorbeischnaubenden Bahn. Mit Kind hat sich unser Schlafrhythmus etwas nach vorn verlagert, sodass diese Überlegungen diesmal hinfällig waren.
Wer wie ich einen leichten Schlaf hat, könnte durchaus von der Bahn geweckt werden. So richtig laut ist es allerdings nicht. Hier wurde bautechnisch mitgedacht.
Bei geöffnetem Fenster jedoch ist man tatsächlich mittendrin – Dampfgeruch inklusive. Eine große Freude, besonders für kleine Lokführer, die so gleich nach dem Aufstehen die erste Eisenbahn beobachten können.

Während wir die Sonnentage zu Strandtagen machten, haben wir die zwei Regentage zum Bahnfahren genutzt. Sehr zur Freude unseres Kindes. Von nun an wurde die Bahn morgens begrüßt und am Abend gab es beim „Nachhause“-Kommen stets noch einen kurzen Gute-Nacht-Besuch.

Die Entfernungen zum Strand – fußläufig in etwa 15 Minuten erreichbar – und beispielsweise zum Bäcker – nur ein paar Schritte entfernt – sind auch mit (Klein)Kind absolut vertretbar. Dennoch ist der Bahnhof an der Endhaltestelle West vergleichbar ruhig gelegen. Für uns genau das Richtige. Deshalb: gern wieder.

12 Kommentare

  1. Hallo ,
    Das ist mal eine ganz andere Unterkunft an der Ostsee – sehr speziell. Davon hatte ich noch nie gehört. Ich war dieses Jahr – nein letztes Jahr 2020 – coronabedingt das erste mal seit vielen Jahren wieder an der Ostsee auf Usedom. Ich war vom Strand begeistert – ähnlich wie auf deinem Foto war er so feinsandig. Mir hat es sehr gefallen an der Ostsee.
    Liebe Grüße
    Ute reist

    • Liebe Ute, wir fühlen uns an der Ostsee sehr wohl und sind so oft wie möglich dort. Und auch die Ferienwohnungen im Molli-Bahnhof haben uns sehr gefallen. Dort geht es sicher für uns mal wieder hin, sobald es wieder möglich ist.
      Herzlichen Gruß
      Anja

  2. Ach die Ostsee. Wie gerne wäre ich jetzt dort. Normalerweise fahre ich hin, sooft es geht. Mit der guten alten Molli bin ich auch schon öfters unterwegs gewesen. Immer wieder ein Erlebnis. Dass es im Bahnhof Ferienwohnungen gibt, war mir neu. Eine tolle Location, finde ich. Da würde mich der Lärm ganz sicher nicht stören, im Gegenteil. Ich läge mit der Kamera am Fenster auf der Lauer.:-)
    LG Renate von Trippics

    • Da geht es uns wie dir, liebe Renate. Wir lieben es so sehr, an der Ostsee zu sein.
      Von den Ferienwohnungen im Molli-Bahnhof sind wir tatsächlich auch begeistert. Und da müsstest du nichtmal lange auf der Lauer liegen – die Bahnen fahren sehr regelmäßig und pünktlich. 😉
      Herzlichen Gruß
      Anja

  3. Wie cool! Wir waren letztens in Duisburg und sind am alten Meidericher Bahnhof vorbei gelaufen. Es steht noch ein Mast vor der Tür, aber sonst war nicht wirklich was gemacht worden damit. Da habe ich noch gedacht, wie cool ein Bahnhofshotel gewesen wäre. Ich finde es total klasse, wenn man alte Bahnhöfe weiternutzt. Man hätte die Zimmer vielleicht noch etwas thematisch passender einrichten können, aber auch so sieht es schon wirklich toll aus.

  4. Liebe Anja,
    Wie lustig, vorgestern Abend haben mein Mann und ich in der ARD Mediathek eine Doku über Molli gesehen und auch über die Dinge, die man in den Bahnhöfen erleben kann, u.a. eben Urlaub machen. Wie lustig, dass ich direkt heute bei dir von diesem Trip lese 🙂 Das muss wirklich besonders sein und ich hatte auch direkt Lust, mal mit Molli mitzufahren. Und dass sie an die Ostsee fährt, ist einfach ein großes Plus, die liebe ich nämlich auch dolle.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    • Liebe Miriam, das ist ja spannend. Die Doku würde mich auch interessieren.
      Wir haben inzwischen zwei Mal in unterschiedlichen Molli-Bahnhöfen (Kühlungsborn West und Ost) Urlaub gemacht. Einmal mit und einmal ohne Kind. Und wir fanden es jedes Mal toll.
      Herzlichen Gruß
      Anja

  5. Das ist mal was anderes, als nur Hotel oder Camping. Mit der Bahn sind wir auch schon gefahren, aber mit einer Übernachtung am Durchgangsbahnhof haben wir bislang noch nicht geliebäugelt. Was für ein Fehler.

    Beste Grüße
    Thore

  6. Hallo,

    es muss ein schöner Ort sein und so entspannt. Vor allem ist das mal was anderes als Hotel. Sondern eher entspannt und gemütlich. Essen, wann es passt und so einen Familientag machen. Und mit Meer kann man bei mir nichts falsch machen.

    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.