ÜBERRASCHUNG: HERBST.

Er hat uns so richtig überrascht in diesem Jahr, der Herbst. Hatten wir zum Wochenbeginn noch 32 Grad im Schatten und haben im Garten geplanscht, mussten wir am Wochenende Pullover und Strickjacken rauskramen. 5 Grad nachts, bis mittags 15 Grad.

Also raus vor die Tür, wo der Wind pustet, was das Zeug hält, und nicht erst erste, sondern schon so richtig viele gelbgefärbte Blätter von den Bäumen wehen. Wohl auch schon Kastanien?

Herbstliches Bad in Kastanien

Einen Versuch und somit unseren ersten kleinen Herbstausflug ist es uns wert, das herauszufinden. Denn unser „Kastanienbad“ könnte Nachschub vertragen.
Im vergangenen Herbst hatten wir die dunkelbraunen knubbeligen Früchte beutelweise von Spaziergängen nach Hause getragen, um ein plastikfreies Bällebad zu bauen. Es ist großartig und auch nach einem Jahr noch eines der liebsten Spielzeuge – das Kind versteckt darin andere Spielsachen, füllt ausdauernd Kastanien in Schalen, Töpfe, Dosen und zwischen den einzelnen Gefäßen hin und her und verteilt die Herbstschätze quer durch alle Räume. Hin und wieder macht es „knacks“, wenn die Füße der Großen die eine oder andere erwischen – der Beckenfüllstand sinkt rapide.

Mit dem Laufrad auf dem Elberadweg

Nun, Ziel unseres Ausflugs ist ein großer Kastanienbaum an Magdeburgs Alter Elbe. Mit Beuteln bepackt geht es einen Abschnitt des Elberadweges entlang, das Kind mit dem Laufrad, Mama und Papa sprinten im Wechsel hinterher. Unterwegs sammeln wir bunte Blätter, lassen Ahorn-„Flügelchen“ durch die Luft gleiten und riechen den Herbst. Herrlich.

Die Kastanien allerdings füllen nur einen halben Beutel. Die allermeisten hängen noch in ihrer grünstacheligen Hülle am Baum. Und warten auf den Herbst, den richtigen. Wir genießen auf dem Rückweg den Spätsommer. Und kommen wieder. Ganz bald.

4 Kommentare

  1. Das ist ja eine tolle Idee mit dem plastikfreien Bällebad!!! Da habt ihr ja ordentlich sammeln müssen.
    LG Tanja

  2. Guten Abend,

    was für tolle Bilder vom Herbst. So mag ich den auch.
    WOW die Menge an Kastanien echt viele aber die werden ja auch geliebt zum Basteln. Toll in Kiel gab es die Aktion immer Eicheln usw. Sammeln für den Winter, für die Tiere. Und Kinder haben für das Sammeln eine kleine Belohnung bekommen.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Gruß
    Julia

    • Liebe Julia,
      so etwas Ähnliches gab es in meiner Kindheit auch. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und da haben die Kinder Eicheln und Kastanien für die Wildtiere gesammelt und beim Förster abgegeben. Daran hatte ich auch große Freude. 🙂
      Herzlichen Gruß
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.