WIR WÜRFELN UNS DIE WELT, WIE SIE UNS GEFÄLLT

* „Ich bekomme alle blauen Perlen“, sagt das Kind, würfelt Rot und nimmt sich eine Holzperle in seiner Lieblingsfarbe. In Ordnung, spielen wir heute also nach eigenen Regeln. Mama schnappt sich die grünen Perlen, Papa die gelben. Aber die Würfelfarbe sollte mit der der Perle übereinstimmen. So der Kompromiss, in der Theorie zumindest.
Letztlich sind unsere Farbentürmchen doch kunterbunt. Und das mit dem Würfel? Vertiefen wir in der nächsten Runde.

„Mein buntes Türmchenspiel“ aus dem Verlag Noris-Spiele

Wir sortieren also die Holzperlen den Farben entsprechend auf die bunte Raupe. Das freundliche Tier kriecht quer über die „Mein buntes Türmchenspiel“-Wiese. In dem farbenfrohen Würfelspiel aus dem Noris-Spieleverlag ist die sechsfarbige Raupe das Spielfeld. Auf jedem Körpersegment liegt zu Spielbeginn eine Perle, die es in der richtigen Farbreihenfolge zu erwürfeln gilt.

Jeder der zwei bis vier Spieler erhält dafür ein Farbentürmchen zum Aufstecken der Perlen im Laufe des Spiels. Nun wird reihum gewürfelt, jeweils zwei Mal pro Spielzug. Würfelt ein Spieler Gelb, kann er eine der gelben Raupenperlen auf sein Türmchen stecken. Die übrigen Perlenfarben folgen in der Reihenfolge der Farbabschnitte der Raupe vom Schwanzende bis zum Kopf – Gelb, Orange, Rot, Lila, Blau, Grün. Die rote Perle darf beim roten Wurf also erst dann von der Raupe genommen werden, wenn bereits eine gelbe und eine orange Perle das Türmchen färben. Ebenso ist es mit den anderen Farben.
Ergattert ein Spieler eine farbige Perle, darf er sogleich in zwei weiteren Würfen sein Glück versuchen.
Wer zuerst jeweils eine Perle der sechs Farben in der Raupenreihenfolge auf sein Türmchen gestapelt hat, gewinnt die Runde. Und eine weitere kann beginnen. Vielleicht ja in einer selbstkreierten Spielvariante.

Wir haben für den Einstieg zum Beispiel je nach gewürfelter Farbe Perlen auf die Türmchen gesteckt. Von jeder Farbe eine, unabhängig von der den Spielregeln entsprechenden Reihenfolge. So können gut auch die Allerkleinsten mitspielen.

Wer räubert die letzte Perle der Raupe?

Das mit einer Spieldauer von zwanzig Minuten kurzweilige Würfelspiel ist entsprechend der Altersempfehlung ab drei Jahren wunderbar für Kleinkinder und Spiele-Neulinge geeignet. „Mein buntes Türmchenspiel“ schult dabei das Erkennen und Benennen wichtiger Farben, darunter die Grundfarben. Die Spielregeln sind überschaubar und nach den ersten Runden verinnerlicht. Einfache Spielmechanismen über das bloße Würfeln hinaus machen das Kinderspiel zu einem kleinen, abwechslungsreichen Erlebnis – Welch Freude, wenn der Raupe eine Perle gemopst und auf das eigene Türmchen aufgesteckt werden kann.

Kindgerechte Spielutensilien aus natürlichen Materialien

Die Spielutensilien sind allesamt kindgerecht und ansprechend gestaltet. Das Spielfeld folgt in seiner Kontur der Form der Raupe, die uns freundlich von ihrer bunten Blumenwiese aus entgegenlächelt. Ein gelbes Raupenkind kriecht ihr über den Rücken, ein blauer Vogel leistet den beiden Gesellschaft – während des Spielens gibt es für die kleinen und großen Türmchenbauer einige Details zu entdecken.

Besonders ansprechend finden wir, dass alle Utensilien des bunten Türmchenspiels aus Pappe oder Holz bestehen. Verzichtete der Verlag künftig auf die zusätzliche Umverpackung des Spielkartons sowie das Beutelchen für die Perlen aus Kunststoff, käme das Spiel einschließlich der Verpackung mit natürlichen Materialien aus.

Spieleverlag mit langer Geschichte

Der Spieleverlag Noris-Spiele blickt übrigens auf eine lange Unternehmensgeschichte zurück. Bereits im Jahr 1907 gründete Georg Reulein die Firma, vier Jahre später begann die eigene Spiele-Produktion in Nürnberg. 1935 zog die Fertigung mit bereits 200 Produkten im Sortiment nach Fürth um.
Ab 1946 erfolgte der Wiederaufbau des Betriebes nach der vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg.
2001 wird der Verlag Teil der SIMBA DICKIE GROUP, agiert jedoch weiterhin als Marke unter deren Dach.

Raupensuche im Garten

Unterdessen gehen wir nach einigen Spielrunden im Garten auf Raupensuche, auf die Suche nach echten. Und entdecken eine grüne, mit leuchtend gelben Haaren, die kreuz und quer vom kleinen Raupenkörper abstehen. Natürlich spielen wir, dass sie blau ist. 

Fotos: Anja Jürges/STADT LAND WELTentdecker
Spielcover und -grafiken: Noris-Spiele (SIMBA DICKIE GROUP GmbH)

* Der Beitrag ist in Kooperation mit Noris-Spiele – vertreten durch die SIMBA DICKIE GROUP GmbH – entstanden, Werbung also. Gestellt wurden das Spiel „Mein buntes Türmchenspiel“, der Text ist unbezahlt und zeigt lediglich unsere Erfahrungen und Meinung. DANKE für das schöne Spiel und die unkomplizierte und freundliche Kommunikation, liebe Melanie Hübner! ♡

Weitere Kinderspiele findet ihr hier

12 Kommentare

  1. Diese Türmchen und bunten Steinchen kommen mit sehr bekannt vor! Ich muss nachher mal in meinem Materialienschrank nachschauen, ob mein Raupenspiel auch von der Marke ist! Falls ja, ist meins aber eine alte Version davon! Ich hatte das Spiel mal für meine Therapiekinder gekauft, es muss aber im Schrank nach hinten gerutscht sein 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Hi, was für eine schöne Spielidee für die ganze Familie. Ich glaube dieses Spiel ist genau das richtige mitbringsel für den kommenden Besuch bei meinem besten Freund. Ich könnte wetten dass Sie dieses Spiel noch nicht haben und Er spielt gerne mit seinen Kindern.
    LG
    Stephan

  3. Liebe Anja,

    ich mag die Noris-Spiele sehr gern. Dieses hier kenne ich noch gar nicht. Finde es aber schön bunt und auch toll gemacht. Unser Schatz ist dafür schon zu groß, aber ich denke, dass das Spiel auch ein super Geschenk sein würde. Ich behalte das mal im Hinterkopf.

    Liebe Grüße
    Mo

  4. Liebe Anja,
    Das mit den eigenen Spielregeln kenne ich auch – meine Mama erzählt das heute noch ungefähr bei jedem Spieleabend, dass ich früher meine Regeln selbst gemacht habe. Das Spiel sieht wirklich toll und kindgerecht aus, Raupen und bunte Farben gehen einfach immer. Und dass die Materialien allesamt aus Pappe und Holz sind, finde ich auch richtig cool – ist heute ja leider immer noch nicht selbstverständlich.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Würfeln und Türme bauen,
    Miriam von Nordkap nach Südkap

  5. Das klingt nach einem tollen Spiel für Kinder. Direkt auf die Merkliste gesetzt – für den nächsten Geburtstag vom Patenkind. Vielen Dank für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Jana

  6. Das Spiel sieht ganz wunderbar aus und alleine die Farben auf deinen sehr schönen Fotos machen Lust, das Spiel gleich auszuprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.