HERZSTÜCKE FÜRS HEIMISCHE KAFFEEKRÄNZCHEN

Herzstücke

* Papa hat Geburtstag, das Kind ist Zuhause und Mama findet kaum Zeit zum Kuchen backen – normalerweise springt in solchen Fällen die Omi ein, oder wir verlagern das Geburtstagskaffeetrinken in ein Café.Nun, coronabedingt ist letzteres ab Montag und mindestens bis Ende November nicht mehr möglich. Was uns auf eine Idee gebracht hat: Corona sagt den Ausflug ab? Wir laden ihn zu uns ein. So haben wir schnell ein paar Törtchen und Kuchen im Magdeburger Café Herzstück – Das Kuchenatelier bestellt und auf dem Heimweg nach dem Spielplatzbesuch abgeholt.

Der Gastraum war gegen Mittag noch leer, aber eines war deutlich spürbar: hier wird gekämpft, das Team um Inhaberin Lena Oschmann ist ganz weit davon entfernt, die Köpfe in den Sand zu stecken. Auch wenn ab und zu mal Ärger und Wut aufkommen dürfen, über die schwierige Situation. Auch wenn hin und wieder ein Tränchen kullern darf, weil wir dem Ganzen verdammt hilflos gegenüberstehen. Weil uns niemand sagen kann, wie lange der Spuk noch andauert. Oder vor Rührung. Weil liebgewonnene Kunden und über die Jahre zu Freunden gewordene Gäste zu einem halten, auch wenn es knifflig ist. Oder besonders dann.

Nun, beim Abholen der Süßigkeiten ist es, wie wir es vom Herzstück kennen, nur ohne Dableiben. Die Hände, die gerade noch in der Küche lockeren Teig in Formen gefüllt, mit Rührbesen in Schalen leckere Cremes gezaubert und duftende Törtchen verziert haben, reichen – vorher desinfiziert – das Schächtelchen mit kleinen Leckereien und großen Köstlichkeiten über den Tresen. Die Augen lachen, auch wenn zwei Drittel des Gesichtes von einer Maske bedeckt sind. Wir fühlen uns wie immer willkommen. Und müssen gehen.

Zuhause verteilen wir hölzernes Konfetti und pusten Luftschlangen und -ballons. Es soll bunt sein für den Papa an diesem herbstgrauen Geburtstagsnachmittag. Bunt sieht dank der süßen Herzstück-Backwerke auch unser Tortenteller aus.

Besonders wichtig ist braun, denn das Kind hat „mit Schoookooo“ bestellt. Der vegane Maulwurfkuchen hat sogar besonders viel davon. Dunkelbrauner, weicher Schokoteig mit einer üppigen Schicht sahnigfrischer Bananencreme und obendrauf, ganz klar, die „Erdkrümel“. Das Kind buddelt sich von oben nach unten hindurch, Mama, Papa und Oma bekommen die Reste. Wenige Reste. Dem Kind schmeckt es. Uns auch. Und wir naschen uns weiter durch die Farben.

Ebenfalls braun und voller Kindheitserinnerungen ist der Kalte-Schnauze-Brownie. Intensiver Kakaogeschmack mit knusprigen Keksstückchen. Zartgelb mit weißer Eischneehaube und glänzenden Goldtröpfchen kommt der Tränchen-Käsekuchen daher. Mit hauchdünnem Boden und so lockerer Käsecreme, wie sie nur sein kann, schmeckt er wie von Omi. Himmlisch. Auch gelb, nur etwas heller, ist der Zitronenkuchen. Der fruchtige Guss macht den ohnehin fluffigen Teig herrlich saftig. Vegan ist der Kuchen obendrein und damit auch geeignet für Menschen mit Laktoseunverträglichkeiten. Goldgelb leuchten die Pudding-Rosinenschnecken, mit dunkelbraun gebackenen Rosinen und etwas weißglänzendem Zuckerguss, und verbreiten den wunderbaren Geruch von frisch gebackenem Hefekuchen. Herbstliche Farbtöne bringt der Apfel-Puddingkuchen auf den Teller. Aus der goldbraun gebackenen Puddingschicht schimmern grüne und rote Apfelstückchen hervor. Fruchtigfrisch und nicht übertrieben süß, sodass der Geschmack der einzelnen Komponenten gut zur Geltung kommt.

Wir kannten die Herzstück-Leckereien zwar bereits, hatten sie bislang aber noch nie bei uns Zuhause. Den Kuchen daheim auf dem Teller zu haben ersetzt freilich nicht den Cafébesuch. Doch im Herzstück konnten wir beim Abholen des Nasch-Kistchens tatsächlich ein klitzekleines bisschen Herzlichkeit mitnehmen. Zum Herzen wärmen und zum Mut machen für die kommenden Wochen.

Auch ihr könnt euch eure Lieblings-Törtchen – und übrigens auch Getränke – aus dem Herzstück nach Hause holen. Das Lädchen in der Goethestraße 4 in Magdeburg Stadtfeld Ost ist montags bis sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Kuchen, Torten und Cookies des Wochenangebotes, das auf www.kuchenatelier.de und der Facebook-Seite Herzstück – Das Kuchenatelier bekannt gegeben wird, können ohne Vorbestellung abgeholt werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass die ausgewählte Nascherei beim Abholen auch tatsächlich da ist, kann einen Tag im Voraus vorbestellen.

Ebenso nutzt ihr den Lieferservice. Bis zu 24 Stunden vorher bestellen und bequem nach Hause bringen lassen. Der Mindestbestellwert liegt bei 16 Euro, die Kosten für die Lieferung je nach Entfernung in Magdeburg und engster Umgebung zwischen null und zwei Euro. Geliefert wird selbstverständlich coronakonform mit zuvor gründlich desinfizierten Händen und gewiss auch einem herzlichen Lächeln, das über die Maske blinzelt.
(„Corona sagt den Ausflug ab? Wir laden ihn zu uns ein.“: 1. Herzstück – Das Kuchenatelier, Magdeburg)

In lockerer Folge möchten wir euch unter dem Titel „Corona sagt den Ausflug ab? Wir laden ihn zu uns ein.“ zeigen, welche Unternehmungen trotz der aktuellen Corona-Einschränkungen (Zuhause) möglich sind.

Noch mehr „Corona sagt den Ausflug ab? Wir laden ihn zu uns ein.“-Beiträge findet ihr hier.

Habt ihr Ideen? Dann schreibt sie uns. Wir probieren aus, was möglich ist, und berichten euch von unseren Erlebnissen.

* Der Beitrag ist in Kooperation mit Herzstück – Das Kuchenatelier entstanden, Werbung also. Der Text zeigt dennoch lediglich unsere Erfahrungen und Meinung. DANKE für die Leckereien, liebe Lena! ♡

20 Kommentare

  1. Bisher habe ich vom Herzstück – das Kuchenatelier noch nie gehört. Alleine den Namen finde ich richtig klasse, denn Backen ist kreativ.
    Alles Liebe
    Annette

  2. Hallo,
    Also so bewusst habe ich noch nie Kuchen „mitgegessen“. Wenn ich an den Brownie denke oder den Apfel – Pudding – Kuchen denke, läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen. Du hast das so toll beschrieben. Ich backe eigentlich viel selbst aber manchmal (bin berufstätig) muss auch ich auf den Bäcker und Konditor zurück greifen.
    Lg Ute reist

  3. Hallo, eine tolle Idee ist das mit dem Lieferservices vom „Das Kuchenatelier“.
    Bei uns in der Stadt und Umgebung gibt es auch viele Unternehmen, die sofort einen Lieferservice gemacht hatten. Wobei sie vorher keinen Angeboten hatten. Diese Unterstützen wir sehr gerne. Liebe Grüße Tina-Maria

  4. Guten Abend.
    Das ist eine tolle Idee mit den Kuchen und sie sehen sowas von lecker aus! Da hätte ich mir mit Sicherheit einen gemopst. Das mit Corona ist zurzeit auch nicht mehr schön, aber wir werden es überstehen – gemeinsam und dann kann man auch wieder unterwegs etwas essen.

    Liebst,
    Sandra

  5. Was für eine gute Idee, man kann schlemmen und hilft vor Ort. Finde das klasse und würde das auch nutzen, wenn es das geben würde.
    Hoffe es hat geschmeckt.

    Liebe Grüße
    Julia

  6. Zuerst mal: Happy BIRTHDAY im Nachhinein für den Papa 😀 Und jetzt das wichtigere: kann ich auch ein Stück haben? Liebe Grüße Claudia

  7. Liebe Anja,
    Ui, da krieg ich direkt Lust auf Kuchen. Ich hatte länger keinen Kuchen mehr und die sehen alle so lecker aus. Vielleicht muss ich gleich nochmal zum Bäcker rüberhuschen, 25 Minuten hat er noch geöffnet 😉
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  8. Hach wie toll – ich hatte heute schon den ganzen Tag Appetit auf solche Leckerbissen und nun stolpere ich so spät Abends noch über diese tollen Leckerbissen! Ich war in letzter Zeit viel zu selten in unserer Konditorei – Magdeburg ist leider zu weit weg auf die Schnelle!

    Liebe Grüße
    Jana

  9. Ja, Corona nimmt uns ganz schön viele Freiheiten und Normalitäten und verlangt derzeit von vielen Ladenbesitzern mega viel Kreativität und Geduld. ich finde es super, dass Du Deinen Bäcker, bzw. Dein Café vor Ort unterstützt und präsentierst, der Kuchen sieht auch super lecker aus. Wir wollten im November auch nach Magdeburg, doch leider wurde die Messe abgesagt, aufgrund der bekannten Umstände. Hat mich persönlich sehr traurig gemacht, ich finde Magdeburg sehr schön und besonders der Kaffee und Kuchen in den kleineren Bäckereien hat mir super gut geschmeckt. Leider weiß ich mal wieder keinen Namen davon, aber definitiv werden wir wieder kommen.

    Du hast übrigens eine super schöne Küchendeko, gefällt mir richtig gut.

    LG Manja

    • Danke, liebe Manja. 🙂
      Vielleicht hast du ja in diesem Jahr die Gelegenheit zu einem Besuch in Magdeburg, zur Messe oder einfach so. Und im besten Fall haben dann auch die vielen schönen Cafes wieder geöffnet.
      Herzlichen Gruß
      Anja

  10. Schade, bis nach Weinstadt wird da wohl keinerfahren um KUchen zu liefern. Der sieht echt lecker aus! Übrigens habe ich am 2.11. Geburtstag! Wollte das nur mal sagen, falls ihr nächstes Jahr Kuchen übrig habt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.