UM DIE WETTE KRABBELN MIT SPINNE UND MARIENKÄFER

Mit Kind im Spielplatz-Alter ist es auf Reisen und Ausflügen von hoher Priorität, einen solchen ausfindig zu machen. Da die Aussichten auf Urlaub, so richtig, mit Kofferpacken und weiter als nur 10 Autominuten wegfahren, aktuell wieder einmal schwinden, schaffen wir uns regelmäßig kleine Alltagsurlaube, Weltentdeckerauszeiten, Pausen für Familienzeit. Und sind froh um die vielen schönen Spielplätze hier vor Ort, in Magdeburg. Etwa 130 große und kleine Spielareale, Themen- und Abenteuerspielplätze, gibt es im gesamten Stadtgebiet. Da haben wir viel vor uns. Und auch schon einige getestet.

Einer unserer liebsten Spielplätze ist der Forscher- und Entdeckerspielplatz auf der Ecke Curie-/Robert-Mayer-Straße im Stadtteil Neue Neustadt. Wir nennen ihn den „Bienchen-Spielplatz“, denn beim Vorbeifahren hatten wir durch die Bäume am Straßenrand die überdimensionale Kletterbiene entdeckt. Viel wichtiger sind allerdings die schwarze Spinne, die ein großes Netz aus Kletterseilen zwischen zwei riesige hölzerne Grashalme gespannt hat, und das Marienkäfer-Wipptier. Denn diese sechs- und achtbeinigen Krabbeltiere zählen neben (Wild-)Katzen, Kängurus und Löwen (aktuell) zu den Lieblingstieren des Kindes.
Der gesamte Spielplatz ist ähnlich bildhaft gestaltet. Überall kriecht und krabbelt es, hier und da laden liebevoll gestaltete Details in der Tat zum Entdecken ein.

Durch den Hügel am Kleinkindbereich buddeln sich freundlich zwinkernde Maulwürfe und dicke Würmer, knubbeliggrüne Raupen und rotflügelige Käfer erkunden das Graslabyrinth, flinke Ameisen huschen über einen Kletterbalken. Weltentdecker unterschiedlichen Alters können ihnen folgen. Während die Kleinsten bei den unterirdische Gänge bauenden Höhlenbewohnern klettern, rutschen, über einen Kettenzug Sand nach oben befördern und im Sommer auf Matschtischen ordentlich moddern und planschen können, gibt es für die Größeren das gelb-schwarz gestreifte Honigtier und ein Baumhaus zu erkunden. Jugendliche und (Groß-)Eltern können an Tischtennisplatte und Basketballkorb, auf Fahrrad und Stepper aktiv werden.

Zwar fehlen an einigen Stellen ein paar Pinselstriche Farbe, manch Insektenfühler ist dick mit Klebeband umwickelt, insgesamt ist der im Jahr 2016 eröffnete Spielplatz aber in einem sehr guten Zustand.
(Spielplätze: 1. Magdeburg – Neue Neustadt. Forscher- und Entdeckerspielplatz)

In lockerer Folge möchten wir euch die Spielplätze vorstellen, die wir in Magdeburg und auf unseren Reisen entdecken.

Welche sind eure liebsten Spielplätze? Schreibt es uns. Sofern wir vor Ort sind, kommen wir gern vorbei und berichten von unseren Erlebnissen.

Noch mehr Spielplätze findet ihr hier.

2 Kommentare

  1. Wieder einen tollen Spielplatz.
    Ich finde eure gefundenen Spielplätze echt toll das hier an die Kinder gedacht wird. Da möchte man wieder Kind werden zum Spielen. Mit den süßen Marienkäfer.

    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.