RADELN UND EISESSEN FÜR SAUBERES WASSER IN BANGLADESCH: WOOM UNTERSTÜTZT UNICEF-PROJEKT MIT „GIRO DEL GELATO“

* „Mama, nur so tun, als ob du schleckst!“, warnt mich das Kind vor dem Plastikeis. Die Waffel samt Kugeleis, die sonst mit in den Sandkasten kommt, muss heute mal fürs Foto herhalten. Denn mit einer Handvoll Unverträglichkeiten ist Eisessen unterwegs für uns etwas kniffelig. Die Aktion „giro del gelato 2021“ möchten wir dennoch liebend gern unterstützten. Denn damit beteiligt sich woom am UNICEF-Hilfsprojekt WASH, welches dafür sorgen soll, dass Kinder und Familien in Bangladesch Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen bekommen. Und (beinahe) jeder kann helfen. Noch bis zum 31. August 2021.

Da das österreichische Unternehmen woom eigentlich Experte für Kinderfahrräder ist, liegt es nahe, die Aktion mit Radspaß zu verbinden. Und da es, ungeachtet der aktuell eher herbstlichen Temperaturen, ja immer noch irgendwie ein klitzekleines bisschen Sommer ist, gibt es dazu auch noch eine ordentliche Portion Eis.

Wir radeln, woom spendet.

Klingt einfach. Ist es auch. Für die Teilnahme am „giro del gelato 2021“ ist eine Anmeldung über die entsprechende Internetseite erforderlich. Daraufhin wird ein persönliches Profil erstellt, in welchem schließlich alle Eis-Rundfahrten hochgeladen werden. Und schon kann es losgehen: Radfahren, unterwegs – oder wie wir anschließend daheim – Eis essen und ganz nebenbei Gutes tun. Denn für jeden zurückgelegten Kilometer spendet woom zehn Cent an das WASH-Projekt von UNICEF.

Und für einige der kleinen und großen eisessenden Radler gibt es anschließend sogar noch eine Überraschung. woom verlost nämlich unter allen Teilnehmern drei woom ORIGINAL bikes sowie weitere Preise.

Nach unserer ersten „giro del gelato 2021“-Radtour gibt es für uns Zuhause die eiskalte Leckerei. Gehört ja schließlich dazu. „Jetzt aber das echte Eis, ohne Sand und Plastik“, sagt das Kind und schließt damit jegliche Missverständnisse aus.

* Der Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit woom entstanden, Werbung also. Wir sind dennoch völlig freiwillig geradelt. Und auch das anschließende Eisessen erfolgte ohne jeglichen Zwang. Der Text ist darüber hinaus unbezahlt und zeigt lediglich unsere Erlebnisse rund um die Aktion „giro del gelato 2021“. DANKE für die Einladung zum Mitmachen, lieber Lucas! ♡

Unseren Erlebnisbericht zum allerersten „Fliegen auf zwei Rädern“ mit dem woom-Laufrad findet ihr hier.

Weitere unserer Entdeckungen findet ihr in der SCHATZtruhe.

4 Kommentare

  1. Hach, das ist doch mal eine schöne Aktion! Radeln tun wir auch gerne und Eis essen noch viel lieber! Schön, dass Ihr dabei ward … und das Plastikeis hätte ich tatsächlich fast mit einem Echten verwechselt, mit meinen müden Augen 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Ich hoffe, das echte Eis war dann echt super 😂. Tolle Sache! Mach ich auch mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.